Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Transformationsstadt - BürgerInnen forschen für ein Gutes Leben

Gemeinsames Forschungsprojekt mit Utopiastadt, dem Wuppertal Institut und der Neuen Effizienz, gefördert im Förderschwerpunkt Citizen Science durch das BMBF.

In einem zweijährigen Projekt sind wir diesen Fragen gemeinsam mit Utopiastadt, dem Wuppertal Institut und der Neuen Effizienz nachgegangen und haben ein GeoPortal – eine Online-Karte des Guten Lebens – gestaltet und entwickelt. Mit dem Ende der Projektlaufzeit im August 2019 war der Grundstein für das Portal gelegt – dieses kann nun als Open-Source-Projekt weiterentwickelt werden!

Das GeoPortal des Guten Lebens ist im Rahmen des Forschungsprojekts „Transformationsstadt — BürgerInnen forschen für ein Gutes Leben“ entstanden, welches von September 2017 bis Oktober 2019 im Rahmen des Förderbereichs Bürgerforschung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde. Ziel war es, ein Open-Source und Open-Data-Portal zu entwickeln, das Bürger*innen selbständige Quartiersforschung zu Aspekten des Guten Lebens ermöglicht und gleichzeitig wissenschaftlichen Standards gerecht wird. Denn das GeoPortal soll einen permanenten Wissensaustausch zwischen Bürger*innen, Wissenschaftler*innen und Kommunen herstellen und das dort vorhandene Wissen speichern und aufbereiten. Um diese Aspekte sicherzustellen, wurde das Portal während der Projektlaufzeit inhaltlich von Bürger*innen und Wissenschaftler*innen gemeinsam entwickelt und auch die Nutzungsinteressen von Bürgerforscher*innen und Vertreter*innen mehrerer Kommunen wurde abgefragt. Aktuell können im Portal Institutionen und ihre Netzwerke abgebildet werden. Zudem können die Institutionen von Nutzer*innen mit Informationen zu Sharing-Angeboten und nachhaltiger Ernährung angereichert werden.

Ein zweites Ziel des Projektes war es, mehr darüber herauszufinden, was die Stärken und Herausforderungen eines transdisziplinären Verbundprojektes sind, in welchem Mitarbeiter*innen und Ehrenamtliche aus unterschiedlichen Fachrichtungen der Wissenschaft und Praxis zusammenarbeiten. Durch die projektbegleitende Co-Reflexion konnten so Erkenntnisse und Empfehlungen für zukünftige Projekte gesichert und entwickelt werden.

 

Projektleitung: Prof. Dr. Maria Behrens

Ansprechpartnerin: Katharina Schleicher

Förderkennzeichen: 01BF1703A

Projektlaufzeit: 09/2017- 10/2019

Mehr Informationen finden Sie auf der Projekthomepage transformationsstadt.de