Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • RÜCKBLICK „HIDDEN, LOST & DATA DRIVEN – WO SIND DIE WERTE IM MEER DER DATEN?“
    Alle reden über Daten – auch wir! Foto: Wolf Sondermann Am vergangenen Donnerstag folgten rund 60... [mehr]
  • UrbanUp: Erfolgreicher Kick-off in der Boulderhalle Bahnhof Blo
    Foto: Wolf Sondermann „Sharing and the City“ – das war das Motto am vergangenen Freitag in der... [mehr]
  • Fünf Minuten für die Transformation – Januar 2018
    Eine Interviewreihe im Projekt Wohlstands-Transformation Wuppertal. Prof. Dr. Uwe Schneidewind,... [mehr]
  • Fünf Minuten für die Transformation – Dezember 2017
    Eine Interviewreihe im Projekt Wohlstands-Transformation Wuppertal. Jörg Heynkes, Aktivist,... [mehr]
  • Lokales Wissen sichtbar machen: Einladung zu Workshops in Wuppertal, Remscheid und Solingen
    Im Bergischen Städtedreieck gibt es viele interessante Projekte, die das Leben der Bürgerinnen und... [mehr]
Alle Nachrichten ->

Wuppertal neu und nachhaltig! Bürgerenergie im Tal - Vom Energienetzwerk VillaMedia zum Klimaquartier Arrenberg

Vortrag im Rahmen der neuen TransZent-Veranstaltungsreihe "Transformation der Städte" |

13.01.2015, 18-20Uhr, CityKirche Elberfeld |

Mit Jörg Heynkes (VillaMedia), Jochen Stiebel (Neue Effizienz) und Prof. Dr. Andreas Keil (BUW, Geographie)

Ankündigungsplakat_Transformation der Städte

EINLADUNG

Start der neuen TransZent-Veranstaltungsreihe "Wuppertal neu und nachhaltig! - Transformation der Städte"!

Dienstag, 13.01.2015, 18-20 Uhr in der CityKirche Elberfeld (Kirchplatz 2, 42103 Wuppertal)

Thema: Bürgerenergie im Tal - Vom Energienetzwerk VillaMedia zum Klimaquartier Arrenberg

Ist es wirklich möglich, unsere Großstädte so zu entwickeln, dass Haushalte, Unternehmen, Bürgerinnen und Bürger sich so organisieren, dass sie C02-neutral sind? Ist es möglich, eine neue und moderne Mobilität, sowie eine autarke Energieversorgung in demokratischer Weise und in Bürgerhand zu entwickeln?  Die Antwort lautet: Nein, heute noch nicht! Aber der Weg dahin ist spannend und möglich. Und der Arrenberg in Wuppertal wird diesen Weg als erstes Quartier einer deutschen Großstadt bestreiten.

Jörg Heynkes beschreibt, wie er in den vergangenen Jahren diesen Weg mit dem "Energienetzwerk VillaMedia" beeindruckend organisiert und beispielhaft realisiert hat. Er zeigt auf, dass bereits heute alle technischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen bestehen, um auch große Gebäudestrukturen mit selbst erzeugter Energie zu versorgen und CO2-neutral aufzustellen. Und dass es sogar wirtschaftlich ist, dürfte für viele Zuschauer besonders interessant sein.

Der Vortrag wird kommentiert durch Jochen Stiebel (Geschäftsführer der Neuen Effizienz) und Prof. Dr. Andreas Keil (BUW, Geographie).

Das Publikum ist herzlich eingeladen mitzudiskutieren.